This website requires cookies to provide all of its features. By using our website, you agree to our use of cookies - Learn more - Hide this message
  1. See Detail

Freunde, Kommt Mit

SKU
Freunde, Kommt Mit
Nicht auf Lager
Quick Overview

Freunde, kommt mit

14,90 €

Freunde, kommt mit

Seite 1
Wir machen mit, wir sind dabei
Komposition und Text: Bernd Walther
Ingo Graf
Berliner Vocal-Gruppe
Orchester Gerhard Kneifel

Das neue Leben muß anders werden / Weil wir jung sind, ist die Welt so schön
Komposition: Hans Walter Süsskind*)
Komposition: Joachim Werzlau*)
Orchester Joachim Kurzweg

Tanz, immer tanz, Mariechen
Komposition: Andre Asriel
Text: Kuba
Studiochor Berlin
Orchester Gerhard Kneifel

Ein Mädel hat mir zugelacht
Komposition: Heinz Arenz
Text: Toni Kohlsdorf
Walter Vorwerk
Studiochor Berlin
Orchester Gerhard Kneifel

Ein Lied auf unser Leben
Komposition: Siegfried Köhler
Text: Willi Layh
Studiochor Berlin
Orchester Gerhard Kneifel

Was machen wir zu Pfingsten
Komposition: Kurt Demmler**)
Tower Jazz Band

Zwanzig rote Nelken
Komposition: Rolf Lukowsky
Text: Hans Möskenthin
Studiochor Berlin
Orchester Gerhard Kneifel

Seite 2
Wer singt schon heute die Lieder von morgen
Komposition: Ralf Petersen
Text: Dieter Schneider
Ingo Graf
Berliner Vocal-Gruppe
Orchester Gerhard Kneifel

Sonne und Wind / Freunde, kommt mit/ Hebt die Augen zur Sonne
Komposition: Wolfgang Lesser*)
Komposition: Joachim Werzlau*)
Komposition: Rolf Lukowsky*)
Orchester Joachim Kurzweg

Es lebe das Brot
Komposition: Andre Asriel
Text: Kuba
Walter Vorwerk
Studiochor Berlin Orchester
Gerhard Kneifel

Jungen und Mädel, wir fahren nach Berlin/ Im August blühn die Rosen
Komposition: Erwin Thiele*)
Komposition: Günter Fredrich*)
Orchester Joachim Kurzweg

Für unser junges Berlin (Aufbauwalzer)
Komposition: Gerhard Knopp
Text: Erwin Burkert
Studiochor Berlin
Orchester Gerhard Kneifel

Du brauchst ja nicht aus Berlin zu sein
Komposition: Ernst Hermann Meyer**)
Tower Jazz Band

Zimmermannstanz
Komposition: Wilhelm Neef
Text: Kuba
Studiochor Berlin
Orchester Gerhard Kneifel

*)  Arrangement: Volkmar Schmidt
**) Arrangement: Bernd Heinrich
alle übrigen Arrangements: Gerhard Kneifel
Musikregie: Karl Heinz Ocasek
Tonregie: Gerhard Siebholz/Karl-Hans Rockstedt

Generationen junger Leute sind in unserer Republik mit vielgesungenen Liedern, wie „Im August blühn die Rosen", „Weil wir jung sind, ist die Welt so schön", „Du brauchst ja nicht aus Berlin zu sein" groß geworden. Selbst heute genügt es, die Namen dieser Lieder aus den fünfziger und sechziger Jahren, aus der Zeit der III. Weltfestspiele der Jugend und Studenten in Berlin 1951 oder des Deutschlandtreffens 1964 zu nennen, um bei vielen Menschen Erinnerungen an unvergessene und erlebnisreiche Tage wachzurufen.
Neue Generationen kamen hinzu und neue Lieder; nicht weniger populär, besinnlich, heiter, bewegend. Wir erinnern uns an das beliebte „Was machen wir zu Pfingsten", das anläßlich des Pfingsttreffens der FDJ1967 in Karl-Marx-Stadt entstand, oder an Melodien, die Komponisten und Lyriker unserer Republik zum 20. Geburtstag auf den Tisch legten: „Zwanzig rote Nelken" und viele andere. Natürlich vermochten nicht alle Melodien mit der steten Weiterentwicklung Schritt zu halten. Und nicht selten sind es auch die Texte, die deutlich werden lassen, welche Veränderungen sich in der Zwischenzeit im Leben, Denken und Fühlen unserer Menschen vollzogen haben. Da es indes schade wäre, ideenreiche und einst populäre Melodien nur des „antiquierten" Textes wegen der Vergangenheit anheimfallen zu lassen, wurden einige der besten in gelungenen Instrumentalversionen für diese LP gewonnen. An den reizvollen kleinen Potpourris wird der Hörer nicht weniger Freude haben, als an den ausgewählten Einzeltiteln. Hier findet er nun u. a. die Lieder, deren Texte noch immer von einer bewegenden Aktualität sind und sich im Einklang mit den Melodien fest im Gedächtnis eingeprägt haben: Lieder, die dazu beitragen, Charaktere zu formen und neue Hörgewohnheiten hervorzubringen. Beides zu pflegen und zu fördern wurde inzwischen als eine wichtige Aufgabe erkannt.
Mit dem wachsenden Repertoire einprägsamer Jugend- und Massenlieder wuchs der Wunsch, ihnen häufiger wiederzubegegnen. Und es waren nicht wenige unserer Singeklubs, die in der Gegenwart erfolgreiche Wege gewiesen haben, wie vorhandene Lied-Traditionen gewahrt und schöpferisch weitergeführt werden können. Die LP „Freunde, kommt mit" reiht sich in diese Bestrebungen ein. Indem sie traditionsreiche und neue Jugendlieder in vielgestaltigen, modernen Arrangements erschließt, hilft sie, unsere unterhaltende, gesellige Musik um interessante, neue Farben zu bereichern. Die Bearbeitungen, heutigen Hörgewohnheiten angeglichen, bilden zugleich eine Brücke zwischen den Jugendliedern von gestern und heute. Indem die eine Generation die Lieder der anderen kennenlernt, werden beide bereichert, spüren beide das Verbindende und Gemeinsame ihres Strebens und Wollens. Und den Melodien, die zumeist über eine ausreichend prägnante musikalische Substanz verfügen, stehen die modernen Arrangements ausnehmend gut. Als Beispiel könnte man die Interpretationen der Lieder „Du brauchst ja nicht aus Berlin zu sein" und „Was machen wir zu Pfingsten" durch die Tower Jazz Band zitieren. Lieder im Dixielandstil vorgetragen - was auf den ersten Blick manchem unvereinbar erscheint, erweist sich hier als eine glückliche Synthese, die dem Jugendgemäßen der Vorlagen entspricht. Die Bearbeitungen, die von den Interpreten Ingo Graf und Walter Vorwerk, vom Studiochor Berlin sowie von den Orchestern Joachim Kurzweg und Gerhard Kneifel vorgetragen werden, sind indes nicht minder farbig und geschmackvoll.
Die Arrangeure Bernd Heinrich, Gerhard Kneifel und Volkmar Schmidt verstanden es, den Eigenarten der einzelnen Melodien, ihrem emotionalen und ideellen Gehalt nachzuspüren. Sie wählten das Instrumentarium, das die Frische der Lieder hervortreten läßt - man höre sich die Trompetenpassagen u. a. in „Das neue Leben muß anders werden" an - und sie fanden auch die passenden rhythmischen Begleitformeln, die die Melodien in einem neuen Lichte erscheinen lassen; so ergeben z. B. lateinamerikanische Rhythmik und Liedmelodik in dem Lied „Weil wir jung sind, ist die Welt so schön" eine reizvolle, neue Einheit. Wo sich indes keine Modernisierungen anboten, verzichteten die Arrangeure darauf, was angenehm berührt. Das Besondere dieser LP ist, daß die ausgewählten und bearbeiteten Melodien abertausend Hörern vertraut sind. Sie werden also nicht „irgendwie" angesprochen und unterhalten, sondern beim Erklingen der ausgewählten Lieder werden vorhandene Erinnerungen, Gedanken und Gefühle neu geweckt, die vorwärtsweisen, die das Herz im Einklang mit unserer Welt schlagen lassen.
H. P. Hofmann (1971)
Gestaltung: Christoph Ehbets
Foto: Jochen Haupt

VEB DEUTSCHE SCHALLPLATTEN BERLIN DDR

Mehr Informationen
ArtikelnummerNova 8 85 022
Preis14,90 €
InterpretVarious Artists
PlattennameFreunde, Kommt Mit
EAN NummerNicht verfügbar
PlattenlabelAndere
PlattentypLP / Vinyl 12"
Vinylgewicht pro Schallplatte180 gramm
Anzahl der Platten1
BeilagenNicht verfügbar
Release Jahr1971
Allgemeiner PlattenzustandGebraucht
Zustand TonträgerNicht verfügbar
Zustand CoverNicht verfügbar
PlattenreinigungNicht verfügbar
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Freunde, Kommt Mit
Ihre Bewertung

Keine verwandten Beiträge